Unterschied Geschäftskonto und privates Girokonto. Was brauchen Freiberufler wirklich?

Taschenrechner

Nachdem ich nicht mehr über die Vorzüge des Studentendaseins verfüge, fallen auch alle damit zusammenhängenden Vergünstigungen weg. Vor einigen Wochen habe ich ein Konto gekündigt, bei dem ich als fleißig arbeitender Selbständiger jetzt ordentlich Gebühren zahlen sollte. Gleichzeitig stellte sich die Frage, ob ich als Freiberufler ein eigenes Geschäftskonto benötige.

Um eine clevere Entscheidung zu treffen, nehmen wir uns mal die Fakten zur Brust:

Dem Finanzamt ist es egal

Grundsätzlich gibt es von gesetzlicher Seite keine Vorschrift ob ein Geschäfts- oder privates Girokonto für den gewerblichen Gebrauch genutzt wird. Lediglich die Banken halten sich in ihren AGBs im grünen Bereich, indem sie eine geschäftliche Nutzung ausschließen. Im schlimmsten Fall, können sie das Konto kündigen. Ich kenne persönlich aber noch keinen Fall, bei dem das passiert ist.

Unterschiede Geschäftskonto privates Girokonto

Auch wenn es an den Funktionen der Konten keine Unterschiede gibt, haben Geschäftskonten erfahrungsgemäß einen höheren Zahlungsverkehr. Im Kreditbereich tragen sie zudem ein höheres Risiko für die Banken, weil höhere Summen hin und her geschoben werden. Die meisten Geschäftskonten bieten zusätzlich die Funktionen, den Einzug von Lastschriften vorzunehmen. Oft gibt es eine Kreditkarte dazu.

Was tun?

Kommen wir zur Frage zurück, ob Freiberufler ein Geschäftskonto benötigen:

Dem Finanzamt ist es erst einmal egal, welches Konto man benutzt. Man kann sogar private und geschäftliche Vorgänge über ein Konto laufen lassen solange sich die Vorgänge einfach von einander trennbar sind. Diese Lösung ist nicht zu empfehlen.

Für Künstler und Freiberufler reicht ein zweites Girokonto für den gewerblichen Zweck. Der Großteil dieser Gruppe muss keine Lastschriften einziehen und  die Summen, die auf dem Konto aus- und eingehen, stellen für keine Bank ein ernstzunehmendes Risiko dar. Die Buchhaltung wird für einen selber und das Finanzamt einfacher, da eine klare Trennung vorliegt. Dies gilt für den Großteil freiberuflicher Konzepte.

Da es Zeiten gibt, in denen jeder Euro zählt, habe ich zwei Anbieter rausgesucht, bei denen ein kostenloses Girokonto zu erwerben ist. Meine persönliche Empfehlung ist die Netbank, sie hat für Freiberufler ein spezielles kostenfreies Angebot.

Anbieter Produkt monatliche Grundgebühr Habenzins Wertung

Comdirekt

Girokonto 0,- € ohne Mindest- geldeingang bis 3,5 % aufs Tagesgeldkonto Stiftung Warentest Note 1,7 inkl. Zufriedenheitsgarantie

Netbank

Girokonto 0,- € ohne Mindest- geldeingang 1,6 % aufs Tagesgeldkonto Testsieger DISQ Vergleich, No Risk Garantie

Es gibt natürlich noch viele andere Anbieter, die mit ähnlichen Konditionen aufwarten. Wichtig ist nur, dass private und geschäftliche Geldbewegungen voneinander getrennt werden.

*Update: Leistungsverlgleich Girokonten

Die Angebote der Banken ändern sich von Zeit zu Zeit. Deswegen haben ich hier einen kleinen Vergleichsrechner eingebaut. Alle Freiberufler stellen bei Beruf “Selbstständiger” ein. Probiert es aus!

Welchen Anbieter nutzt Ihr? Schreibt ein Kommentar!

Foto: Creative Tools

Weitere interessante Artikel:

Das müssen Freiberufler über die private Krankenversicherung wissen

✔ ♫ ♥ ✈ ☛ Sonderzeichen, Icons und Symbole für Facebook, Twitter und Co. ☚ ✿ ★ ☁ ☂

Richtig Rechnungen stellen Teil 2: Muss man seine Rechnung unterschreiben?

4 Replies to Unterschied Geschäftskonto und privates Girokonto. Was brauchen Freiberufler wirklich?

  1. Patrick sagt:

    Moin,

    hatte deinen Beitrag in meinem Google Alert, gute Zusammenfassung! Ich komme aus der (freiberuflichen) IT Ecke und nutze das Girokonto der Ing Diba für geschäftliches, Hat ein tolles Feature für 50+ € Umsatz gibt es 0,50 € Sofortbonus. Wenn man also ständig Zug fährt oder Tanks voll macht hagelt es auch die Boni.

    Beste Grüße
    Patrick

  2. @ Patrick
    Das stimmt für die Nutzung der Visa Karte. Ich benutze meist eine EC Karte.

  3. @Stefan, Gruß dich!

    Echt guter Beitrag, weiter so! Immer noch aber hab ich eine kurze Frage an Dich – welche Vorteile hat die EC Karte Deines Erachtens? Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher darauf, ob diese Variante echt besser ist.

    Danke im Voraus!

  4. @Selbst-ständig

    Ich verstehe Deine Frage nicht richtig. Eine EC Karte benutze ich für den täglichen Einkauf. Visa meistens nur online. Das hat weder Vor- noch Nachteile, sondern ist einfach eine Geschmacksfrage.
    Gruß
    Stefan

Leave a Reply


4 × = sechszehn