Richtig Rechnungen stellen Teil 2: Muss man seine Rechnung unterschreiben?

7 oder 19% Mehrwertsteuer? Foto: Andres Rueda
Übrigens: Die App "Körpersprache Trainer", die ich mit Tom Rothe entwickelt habe, gibt es für 3,59 Euro hier .

In Zeiten des Internets, verschicke ich gern eine Rechnung als PDF per Email. Weil es einfach ist, weil es schnell geht und nichts kostet. Stellt sich die Frage, ob das so in Orndnung geht? Schließlich ist die Rechnung in diesem Fall nicht unterschrieben. Für Rechnungen per Mail gelten noch mal andere Regelungen, die ich demnächst erörtern werden. Heute geht es um die Frage, ob Rechnungen unterschrieben werden müssen.

Rechnungen müssen nicht unterschrieben sein

Das macht auch nichts, denn Rechungen müssen nicht unterschrieben werden. Das gilt nur in zwei Ausnhahmefällen: Ihr seid Anwalt oder Steuerberater. Ansonsten kann eine Unterschrift erfolgen, muss es aber nicht.

Jede Rechnung hat Pflichtangaben, die in jedem Fall enthalten sein müssen. Diese findet Ihr im ersten Teil der Artikelreihe: “10 Dinge, die in jeder Rechnung enthalten sein müssen

Rechnungen sollten nicht unterschrieben werden, denn…

Viele Freiberufler unterschreiben Ihre Rechnungen nicht. Es kann nähmlich passieren dass, jemand einen “Betrag erhalten” – Stempel dazwischen mogelt oder andere  Zusätze handschriftliche einfügt, die dann Quasi mitunterschrieben wurden. Das ist im Nachhinein schwer nachzuvollziehen.

“Aber der Kunde besteht darauf.”

Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass ich es mit ehrlichen Geschäftspartnern zu tun habe. Wenn ein Kunde auf eine Unterschrift besteht, weil er denkt, dass die Rechnung sonst nicht gültig ist und er seine Mehrwertsteuer nicht anerkannt bekommt (was Quatsch ist), dann bekommt er eine Unterschrift. Gern auch mit dem Pfotenabdruck des Hundes meines Nachbarn, wenn ihm das gefällt. Die meisten Kunden kennen sich in der Rechnungsstellung sehr gut aus, so dass ich selber oft noch etwas lernen kann.

Richtig Rechnungen stellen Teil 1: 10 Dinge die in jeder Rechnung enthalten sein müssen

Richtig Rechnungen stellen Teil 3: Ist eine Rechnung per E-Mail seit dem Juli 2011 zulässig und wirksam?

Wie handhabt Ihr die Sache? Schreibt eine Kommentar.

Weitere interessante Artikel:

Wie kalkuliert ein Freiberufler seinen Stundensatz?

Der Kunde zahlt nicht? Teil 1: Die nächsten Schritte

15 Gründe sich gerade jetzt selbstständig zu machen

Foto: Andres Rueda

Leave a Reply


+ sechs = 7