3VIEW Spezial – avant*garde

3VIEW Spezial

Ich bin Rocco, 29, Cineast. In dieser Rubrik werde ich Filme empfehlen. Keinen Mist. Tolle Filme. Einzigartige Filme. Filme, für die es sich lohnt, Zeit und Geld zu investieren. Filme, die im Gedächtnis bleiben, die sich tief ins Herz eingraben. Filme, die herausfordern, die an die Grenzen gehen, Grenzen überschreiten. Ich wiederhole: keinen Mist. Zeit ist zu kostbar, um sie für Industrieabfall zu verschwenden. Die Auswahl werde ich knapp halten: Ein aktueller Kino-, ein frischer Heimkino- und ein zeitloser Geheimtipp pro Woche. Stets höchst subjektiv, oft aus dem Bauch heraus. Könnt ihr zustimmen, müsst ihr nicht. Sollte es in einer Woche an Empfehlungen mangeln, wird das laufende Programm durch ein 3VIEW Spezial ersetzt, immer zu einem anderen Thema, doch immer zum Thema Film. Lobt, tadelt, kommentiert und diskutiert. Ich freue mich auf euer Feedback und wünsche eine spannende Entdeckungsreise.


avant*garde – die Sendung über das internationale Independent-, Arthouse-, Experimental- und Trash-Kino

Irgendwann im Jahr 2008. Ich durchstreife das Netz mal wieder auf der Suche nach guten deutschsprachigen Webseiten zum Thema Film. Plötzlich lande ich auf einer Seite, die mich in freundlichem Blau begrüßt, die meine Augen nicht gleich verletzt und die thematisch genau meinen Geschmack zu treffen scheint.

Avant*garde – ein Format mit kurzen Videobeiträgen über das Schaffen einiger meiner Lieblingsregisseure? Ich bin gespannt und schaue mir ein Video an. Und noch eins. Und noch eins. Ein junger Herr mit weißblonden Haaren und fränkischem Akzent vermittelt in diesen wirklich toll produzierten Clips interessante Einblicke und Informationen über Filme abseits des Blockbusterkinos. Eine Serie, die für mich qualitativ locker die meisten teuer produzierten Fernsehformate in den Schatten stellt, weil hier jemand absolut weiß, wovon er redet. Denn dieser jemand – Fabian Hübner – ist einer der größten und leidenschaftlichsten Cineasten Deutschlands. Und er hat jeden Cent, jede freie Minute und eine unglaubliche Menge an Herzblut in dieses tolle Projekt gesteckt, übernahm unter anderem neben dem Inhalt auch die komplette grafische Gestaltung und die Moderation. Zusammen mit seiner guten Freundin und Kamerafrau – Dayana Mostbeck – sind 8 kurze Folgen entstanden, die ich euch sehr ans Herz legen möchte.

Ich fühlte mich wohl, ja, richtig heimisch auf den avant*garde-Seiten, wurde ein aktives Forenmitglied und tauschte mich regelmäßig mit anderen Filmfreunden aus. Über die nächsten Wochen und Monate kam es auch vermehrt zum digitalen Schriftwechsel mit Fabian und bis heute ist so eine wirklich einzigartige Freundschaft entstanden, aus der in naher Zukunft noch das ein oder andere gemeinschaftliche Projekt entstehen wird. Seid gespannt.

Leider hat es avant*garde nie bis zur zweiten Staffel geschafft, trotz (oder wegen) sehr guter Kritiken von allen Seiten. Denn es sollten inhaltlich auf einmal Themen/Filme/Regisseure auftauchen, die sich nicht mit den Idealen dieses Projektes vertragen hätten. Und somit bleibt uns mit den 8 vorhanden Folgen ein kleiner feiner Internetschatz ohne Kompromisse und voller Liebe. Der Liebe zum Film.


Das ist also mein erstes 3VIEW Spezial, welches von nun an immer dann kommt, wenn die Filmausbeute in der Woche eher mager ist. Qualität vor Quantität. Aber ich kann schon ankündigen: Die kommende Woche hat ein paar grandiose Highlights zu bieten. Ich freue mich jetzt schon drauf. Ich bin auch gespannt, wo mich die Spezial-Reihe noch hinführen wird. Über Tipps und Anregungen von eurer Seite bin ich euch sehr dankbar. Und nicht vergessen, klickt den Like-Button und helft so, 3VIEW in die Welt zu tragen. Danke im Voraus und bis kommenden Mittwoch, euer 3VIEWer Rocco.

Alle bisherigen 3VIEWs im Überblick

One Reply to 3VIEW Spezial – avant*garde

  1. Sam Antone sagt:

    Great blog. Many websites like this cover subjects that just aren’t covered by magazines. I don’t know how we got by 12 years ago with just print media.

Leave a Reply


− eins = 1