Diese Video-App macht das iPhone 4 fast zur Spiegelreflexkamera.

Junge und Seifenblase

Alle, die das iPhone 4 in ihren Händen halten, können sich über viele neue Features freuen. Mehr Power, ein Messerscharfes Display und das lang ersehnte Blitzlicht in Form einer LED.

Die Videofunktionen hat sich ebenfalls verbessert: statt VGA- gibt es jetzt 720p-Auflösung. Das bedeutet im Klartext: 1280 mal 720 statt 640 mal 480 Pixel. Das sind ca. drei mal mehr Bildpunkte. Ich sehe schon Eure Köpfe eifrig mitnicken. Jetzt haben alle Besitzer des aktuellen Telefons aus dem Hause Apple immer eine HD-Video-Kamera in der Hosentasche? Fast.

Das Problem

Einen Haken hat die Sache: Wie auf jedem Handy oder Kameras aus den unteren Regalen, passen sich Weißabgleich, Fokus und Belichtung den Gegebenheiten an und lassen sich nicht arretieren. Da sich diese Parameter beim Filmen ständig ändern, kommt es etappenweise zur Nachkorrektion. Probiert mal mit dem Handy eine Kamerafahrt von einer dunklen Ecke zum Fenster. Bei dieser Übung wird der Effekt sichtbar, dass Filme immer nach Handyvideo aussehen. Bei professionellen Kameras lassen sich die Einstellungen arretieren, so dass die Videos Filmcharakter haben.

Die Lösung

Mit der iPhone App almost DSLR lassen sich Weißabgleich, Fokus und Belichtung einstellen und arretieren. Zudem hat das Programm noch einige Features mehr im Gepäck, welche die vorinstallierte Videoanwendung vermissen lässt. Damit sind nun wirklich professionelle Aufnahmen möglich. Das App mit eines der ersten Videoprogrammen für das iPhone, bei der an diese essenziellen Einstellmöglichkeiten gedacht wurde. Zudem ist die Menüführung sauber und aufgeräumt. Kauft almost DSLR für 1,59 Euro!

Hier seht Ihr ein Beispielvideo, das mit Almost DSLR gedreht wurde. Danke an Silent Rocco.

Weitere interssante Artikel:

App geht’s! Die 17 wichtigsten iPhone Anwendungen für Freiberufler

Sich spielend die verdiente Zeit vertreiben – Die 20 besten iPhone-Spiele

iPhone – Tethering aktivieren ohne Telekom mit blau (eplus)

8 Replies to Diese Video-App macht das iPhone 4 fast zur Spiegelreflexkamera.

  1. Silent Rocco sagt:

    Mein Beispielvideo (danke für’s Einbinden) ist leider kein HD Video mehr. Was ich noch anmerken möchte: der gesamte Videoprozess ist komplett über iPhone abgelaufen. Gefilmt mit almost DSLR, geschnitten in iMovie, Filter über CinemaFXV und hochgeladen per Pixelpipe – alles ziemlich günstige iPhone Apps. Ich wollte einfach mal testen, ob es möglich ist, ein halbwegs anständiges Video komplett inkl. dem Upload am iPhone 4 entstehen zu lassen. Und bis auf den Verzicht auf HD (die Filter im CinemaFXV haben die Bildqualität etwas beeinträchtigt, wie man sieht) klappt dieser Workflow auch ziemlich gut, einfach und schnell … Minifilmstudio in der Hosentasche.

  2. Dave sagt:

    Sehr interessant, danke für den Tipp. Das Video gefällt mir :) schick!

  3. @Silent Rocco vielen Dank für das Video und die Auflistung der dafür benutzen Apps. Mit dem iPhone und diesen Programmen hat man wirkliche einen kleinen Schnittcomputer in der Tasche!

  4. @Dave, das ist für performende Künstler wie Musiker natürlich super. Mal eben den Gig aufgenommen und ins Netz gestellt. Ohne Rechner.

Trackbacks for this post

  1. Tweets that mention Diese App macht das iPhone 4 fast zur Spiegelreflexkamera. > Kunst und so. -- Topsy.com
  2. App geht’s! Die 17 wichtigsten iPhone Anwendungen für Freiberufler > Kunst und so.
  3. Mahler Til Köhler: “Meine erste Zeichnung verkaufte ich in der 5. Klasse für 50 Pfennig” > Kunst und so.
  4. Mit diesen APN Daten kann man mit dem iPhone im Internet surfen > Kunst und so.

Leave a Reply


× zwei = 12