OmniGraffle – Flussdiagramme und Organisationspläne auf dem Mac

Omniraffle
Übrigens: Die App "Körpersprache Trainer", die ich mit Tom Rothe entwickelt habe, gibt es für 3,59 Euro hier .

Zu meinen Windows Zeiten habe ich nie ein Visualisierungprogramm wie Visio von Microsoft benötigt. Vor kurzem habe ich eine Arbeit von Merlin Pohse und Selma Roth mit dem Titel „Entwicklung der Pantomime / Mime im 20. Jahrhundert“ auf meinem anderen Blog veröffentlicht. Dabei musst ich im 2. Teil einige Übersichten neu bauen. Für den Mac gibt es nur ein Programm mit dem man ordentliche Flussdiagramme und Übersichten bauen kann: OmniGraffle.

Standard- und Pro-Version

OmniGraffle gibt es in 2 Versionen: Standard und Pro. Mit der Standard Version lassen sich grundlegende Organigramme und Übersichten bauen. Sie kostet 79 Euro.

OmniGraffle Vorlagen Screen

Beispiel Flussdiagramm

Die Pro Version hat zusätzlich alle möglichen Export- Funktionen, so dass man seine Daten plattformübergreifend auf Windows-Rechner öffnen kann. Wer will kann seine Zeichnungen in Photoshop nachbearbeiten. Die Pro Version unterstützt den Visio-Dateityp und bietet einen SVG-Export und die Konvertierung einzelner Objekte in Tabellen. Kosten: 149 Euro.

Organisationspläne und Platzplanung 

Die Oberfläche des Programms ist einfach gehalten. Die obere Programmleiste besitzt nur wenige Einträge und ist übersichtlich. Organisationspläne, Platzplanung, Zeichnungen und Brainstorming Vorlagen erstellen sich wie von selbst.

Wer einen Wohnung einrichten möchte kann mit der Platzplanung Räume nachempfinden. OmniGraffle unterstützt die Skalierung in 1cm=1m, 1cm=10cm, 1in = 1ft, 1in = 10ft und 1in = 8ft.

Fazit: Der Nutzer kann Dateien im Visio-Format öffnen, bearbeiten und wieder an Windows-Nutzer zurückgeben. Die Formatierung der Shapes bleibt erhalten. Es gibt eine breite Bibliothek an Vorlagen. Die Auswahl bei der Visualisierung von Räumen mit den zugehörigen Einrichtungsgegenstädnen ist noch ausbaufähig. Wer auf den Import und Export von Dateien in professionelle Formate für Photoshop oder Viso verzichten kann, ist mit der Standard Version gut bedient.

Kauft Eure hier die Standard Version für 79 Euro und die Pro Version für 149 Euro.

Weitere interessante Artikel:

Was gehört alles auf eine Visitenkarte?

Wie heißt noch einmal Dingsbums? So merkt man sich Namen besser

So kommt man an die großen Aufträge

Leave a Reply


× fünf = 35