Mirco Erbe rollt mit SmirkMasks den internationalen Maskenbau ordentlich auf.

Und das ist erst der Anfang!

smirkmasks artikelbild

Spätestens seit ich mit dem Walk Act Maschinenmenschen weltweit unterwegs bin, lässt sich erahnen, dass ich etwas für Masken und ausgefallene Charaktere übrig habe. Als mich dann noch ein Freund auf die Seite von SmirkMasks aufmerksam gemacht hat, war es ganz um mich geschehen. Letzte Woche habe ich Mirco Erbe, den berliner Maskenbauer, besucht. Nicht nur um der Entstehungsgeschichte zu lauschen, sondern um die Masken auszuprobieren.

Mirco hat mich hinter die Kulissen schauen lassen und mir gleichzeitig gezeigt, für was ich mein nächstes Geld ausgeben werde :-)

Der gelernte Grafikdesigner kommt ursprünglich aus der Nähe vom Bodensee. Dort ist die Welt noch in Ordnung. Aufgrund des Fehlens von „komischer Kultur“ hat es ihn da nicht lange gehalten. Da Berlin ein größeres Spektrum an obskuren Persönlichkeiten bietet, hat der Gründer von SmirkMasks sich in Neukölln einquartiert und baut an seinen Masken. Seit Januar 2011 findet man die Werke im Netz.

Es war einmal…

Viele Leidenschaften beginnen in der frühen Jugend. Mirco hatte, wie die meisten von Euch, den Film „Heat“ gesehen, in dem das Gangsterteam bei einem Überfall Hockeymasken benutzt.

Nach dieser Filmscene dachete er: „Boooooaaaaah! Was zum Teufel ist das denn? Ich brauche unbedingt auch so Eine!“

10 Jahre später kaufte er dann seine erste Maske bei hockeymasks.com in Canada.

Dabei blieb es selbstverständlich nicht. Etliche Masken später begann er seine sie zu modifizieren. Daraus entstand das SWAT Team.

Auf Ebay erstand er eine tolle „Steampunk“ Maske von Bob Basse (im unteren Bild links) und fragte ihn via Email, ob er ihm auch eine ähnliche Ledermaske im Eishockey Stil (im unteren Bild rechts) bauen könnte.

Aber Bob hat ihm nicht geantwortet und Mirco dachte sich:

„Scheiß auf Bob! Scheiß auf Steampunk! Scheiß auf die Masken von Halloween! Scheiß auf diese ganzen perversen Masken a la „Beiss mich, krazt mich, ich will keine Luft mehr bekommen.“ – Heile Dich vom Kaufen und MACH ES SELBER!!!

Nach dem Testen von verschiedenen Materialien, schleifen, schneiden, kleben und ein paar Nervenzusammenbrüchen hatte Mirco seine erste Maske fertig: The Smirk.

The Smirk

Danach folgte eine Maske der anderen.

Hitchcog

Bassant #1 und #2

Real Pac Man

A-nt

Smik - Freaxed Version

Death From Above

Hermes

Und hier mein Favorit:

Harmful

Alle Masken sind Unikate und keine wird kopiert.

So hat er es gemacht

Bei meinem Besuch konnte ich einen Einblick hinter die Kulissen von SmirkMasks bekommen. Neben viel Zeit und Liebe benötigt man einen Arbeitsplatz.

Eine Raum zum Lackieren.

Eine Präsentationswand.

Desweiteren benötigt man Glasfaser, Epoxyd, Leder, Spraydosen und alles was der Bastelladen hergibt.

Und natürlich Inspiration:

Ein paar Illustrationen und Entwürfe:

Masken habe nicht nur kulturelle Hintergründe. Neben den Masken, die jeder von uns im Alltag trägt, haben die Exemplare von Smirkmasks den Vorteil, dass sie schöner aussehen und den Träger in eine andere Welt eintauchen lassen.

Für wen sind die Masken gemacht?

  • Für alle, die sich verstecken wollen.
  • Für alle, die eine andere Figur sein wollen.
  • Für alle, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen möchten.
  • Für alle die ein Monster sein wollen.
  • Für alle, die ein Superheld sein wollen.

aber ganz besonders für

  • Filmemacher
  • Bands
  • DJ’s
  • Künstler
  • Fixi Bikers (die genau so cool aussehen wollen, wie ihre Fahrräder)
  • Cosplayers (die Erwachsenen)
  • Hotroad’ers (die genau so cool aussehen wollen, wie ihre Autos)
  • Modebewuste
  • Extremsportler
  • Menschen, die schöne Dinge mögen
  • Sammler
  • jeden, den ich vergessen habe und
  • Dich!

Selbstverständlich habe ich alle Masken ausprobiert.

Überlegt Euch also, was für eine Maske Ihr haben möchtet und schreibt Mirco eine Mail mit dem Betreff “Ich will eine Maske!”. Vorher schaut ihr am besten noch auf seiner Website vorbei und holt Euch Inspiration für Eure Bestellung. Die Masken sind Handarbeit, alles Unikate, haben einen fairen Preis und sind jeden Cent wert. Ich selber bin absolut fasziniert und werde mit Sicherheit bald eine Bestellung in Auftrag geben.

Wenn Euch die Masken gefallen, klickt auf den Facebook Like Button.

Wie kalkuliert ein Freiberufler seinen Stundensatz?

Der Kunde zahlt nicht? Teil 1: Die nächsten Schritte

15 Gründe sich gerade jetzt selbstständig zu machen

7 Replies to Mirco Erbe rollt mit SmirkMasks den internationalen Maskenbau ordentlich auf.

Und das ist erst der Anfang!

  1. Silent Rocco sagt:

    Großartige Masken. Gerade Pac-Man ist der Wahnsinn. Zur Erinnerung: Ich habe im September Geburtstag, Stefan :) Man kann Mirco echt nur alles erdenklich Gute wünschen. Talent hat er. Das wird sicher mit viel Erfolg belohnt.

  2. Ich glaube auch, dass das noch richtig Groß wird!

  3. Genial wie Mirco am Ball geblieben ist und weitermacht. Seine Masken werden immer besser! Weiter so!

  4. Das sehe ich auch so, wenn man eine der ersten in der Hand hält und dazu einen aus der “neuen Kollektion” sieht man die Entwicklung.

  5. Shark Attack sagt:

    Immer wenn es mir mal so richtig “dreckig” geht, google ich nach Mirco’s Webseiten ;) und heute bin ich über seine Masken gestolpert. Einfach super, Mirco mach weiter so :))
    Shark Attack lässt grüssen

  6. Christian Strunk sagt:

    Hallo,
    ich suche schon lange eine Möglichkeit eine Maske erstellen zu lassen. Mich würde interessieren auf welche Kosten ich mich in etwa einstellen kann,wenn ich ein Koala-Bild als Vorlage abgebe ,bzw. ist dies überhaupt möglich?

    Mit freundlichem Gruß
    Christian Strunk

  7. Wie ich den Mirco kenne bekommt er das locker hin. Kostentechnisch richtet sich das, nach meiner Erfahrung, nach dem Aufwand. Schreib ihm einfach unverbindlich eine Mail. Mirco ist ein sehr angenhemer Zeitgenosse und macht Dir ein Angebot.

Leave a Reply


+ 8 = fünfzehn