15 Gründe sich gerade jetzt selbstständig zu machen

business selbstständig machen jetzt


Früher war alles besser. Nein, Früher war alles anders. Die Menschen hatten genau die selben Sorgen wie heute. Wir können nur leichter auf die Vergangenheit schauen, weil wir die Lösungen der Probleme von damals schon kennen. Viel wichtiger ist aber, was wir daraus gelernt haben und was wir in der Zukunft umsetzen.

Wenn ich in anderen Ländern unterwegs bin, dann sehe ich, wie viele Menschen ihr Schicksaal selber in die Hand nehmen. Sie übernehmen Verantwortung für Ihr Leben und haben mit Ihrer Selbstständigkeit, und sei es nur ein Imbisswagen, ein gutes Auskommen.

Die deutsche Vollkasko-Mentalität ist dafür verantwortlich, dass die Führsorge für das eigene Leben an „die da Oben“ abgegeben wird.

Das ist traurig, denn der Wohlfahrtsstaat kriecht schon lange Zeit auf allen Vieren.

Es ist Zeit für die Selbstständigkeit

Deswegen ist es Zeit, sein Schicksaal in die eigenen Hände zu nehmen. Hier sind 15 Gründe sich gerade jetzt selbstständig zu machen.

  1. Eigene Ideen umsetzen. In Jedem schlummert tief im Inneren eine Idee, die heraus will. Das ist ein guter Anfang. Wichtig ist die Umsetzung. Mit etwas Planung und Mut wird das schon. Wenn man das Resultat vor Augen hat, fällt es leichter, den eigenen Schweinehund zu überlisten.
  2. Frustration eines 9-5 Jobs vermeiden. Wer jeden Morgen beim Aufstehen schon schlechte Laune hat, weil er nicht wieder 8 Stunde in dem Hamsterad verbringen möchte, für den ist Selbstständigkeit eine Option. Ich kann schon soviel versprechen: Selbständige arbeiten meistens mehr als 8 Stunden pro Tag. Es fühlt sich aber anders an, weil die Arbeit von einer anderen Motivation vorangetrieben wird.
  3. Unabhängigkeit von Arbeitgeber und Arbeitsamt. Den „sicheren Job“ gibt es nicht mehr. Wer schon mal auf dem Arbeitsamt war, weiß wieviel Trostlosigkeit und Auflagen auf einen warten. Wenn man eine Selbstständigkeit etabliert hat, ist dieser Job vermutlich sicherer, denn man hat statt einem Kunden (Arbeitgeber) mehrere Auftraggeber.
  4. Sein eigener Chef sein. Selber Entscheidungen treffen und sich immer wieder zu motivierten ist eine Herausforderung. Am Anfang meiner Freiberuflichkeit als Pantomime, habe ich viel prokrastiniert und musste mir oft selber in den Hintern treten. Das gehört dazu. Man wächst mit seinen Aufgaben. Es fühlt sich gut an, selbstständig Entscheidungen zu treffen.
  5. Höheres Einkommen. Selbstständige haben das Potenzial, mehr Geld zu verdienen als Angestellte. Dieses Einkommen ist Schwankungen unterworfen. Das erfordert Weitsicht und eigenverantwortliche Planung.
  6. Verantwortung übernehmen. Verantwortung in andere Hände zu geben ist bequem und langweilig zugleich. Das Leben ist zu kurz, um sich auf die faule Haut zu legen und das Dasein an sich vorbeiziehen zu lassen.
  7. Selbstverwirklichung. Was kommt wenn man schon alles hat? Nach Auto, Haus und Kind? Fühlt Ihr Euch wirklich zufrieden oder kann man ruhig noch mal ein Abenteuer wagen? Selbstständigkeit ist Action und eine Möglichkeit sich selber zu verwirklichen.
  8. Erfolgserlebnisse genießen. Es ist ein großartiges Gefühl den ersten Kunden zu betreuen, die erste Visitenkarten zu übereichen oder sein erstes Produkt in den Händen halten.
  9. Sinn in der Arbeit sehen. Wir verbringen einen sehr großen Teil unserer Zeit auf Arbeit. Es macht einen großen Unterschied, ob man seinen Job mag oder nicht. Wem der Arbeitsalltag sinnlos vorkommt, der findet seine Bestimmung vielleicht in der Verwirklichung eigener Ideen.
  10. Günstige Gelegenheit nutzen. Vielleicht gibt es die Möglichkeit ein Geschäft zu übernehmen oder irgendwo einzusteigen. Wenn sich eine gute Gelegenheit bietet sollte man zuschlagen.
  11. Höheren sozialen Status. In der Maslow’sche Bedürfnispyramide stehen soziale Bedürfnisse an 3. Stelle. Es ist legitim nach einem höherem sozialen Status zu streben. Erfolgreiche Selbständige erfahren eine solche Aufwertung.
  12. Fördermittel vom Staat nutzen. Der Staat bietet eine Menge Zuschüsse für Existenzgründer.
  13. Beratungs- und Qaulifizierungsangebote nutzen. Neben der finanziellen Unterstützung kann man diverse andere Angebote vom Staat in Anspruch nehmen. Eine gute Gelegenheit sich vorzubereiten.
  14. Altersvorsorge. Auf die gesetzliche Rente kann man nicht mehr bauen. Ein gut funktionierender Betrieb oder Freiberuflichkeit ist gleichzeitig eine gute Altersvorsorge.
  15. Tonnenweise Informationen aus dem Netz. Das Internet bietet eine Menge Informationen zu allen Themen. Nach Lösungen zu recherchieren ist einfacher den je. Drei gute Blogs, die sich mit Selbstständigkeit beschäftigen sind selbstaendig-im-netz.deselbststaendig-machen.net und selbstaendig-als-webworker.de. Ihr seid nicht allein.

Das soll fürs erste reichen. Was war für Euch der wichtigste Grund die Selsbstständigkeit zu wählen?

Weitere interessante Artikel:

“Brotjob” neben der Kunst

Bezahle mich! – Warum Freiberufler nicht umsonst arbeiten sollten

Mit diesen APN Daten kann man mit dem iPhone im Internet surfen