App geht’s! Die 17 wichtigsten iPhone Anwendungen für Freiberufler

iphone 3g

Das iPhone ist nicht nur in aller Munde sondern auch in immer mehr Hosentaschen zu finden. In meiner sehr oft. Neben vielen Spielen, für die Überbrückung von Bahnfahrten oder das Warten am Schalter der deutschen Post (Achtung, versteckte Kritik), befinden sich auch nützliche Programme die nicht nur der Unterhaltung dienen. Das schöne an diesem Telefon ist die Tatsache, einen Minicomputer immer dabei zu haben. Wird man des Daddelns überdrüssig, kann produktive Arbeit verrichtet werden, fast überall. Hier ist eine Liste der Programme, die dabei helfen:

  1. Things (7,99 €) ist eine simpel und einfach zu bedienende „To Do“ Liste, die alle notwendigen Funktionen besitzt.
  2. Twitter (kostenfrei). Es hat sich inzwischen herumgesprochen das twittern nicht nur Spaß macht sondern Informationen in Echtzeit um die Welt schickt. Mit dem iPhone klappt das besonders gut. Fotos und Videos können sofort aufgenommen und getwittert werden. Wer sich mit dem Thema näher befassen möchte, dem empfehle ich den Artikel „Die 12 besten Twitter Tools“. Denjenigen, die der Sucht schon verfallen sind, ist mit diesem Link eher geholfen.
  3. Twidvid (kostenfrei) ist ein Programm, mit dem Videos vom iPhone direkt auf Twitter gepostet werden können.
  4. Ich benutze Discover (kostenfrei) um PDFs direkt auf das iPhone zu laden. Mit anderen iTunes Formaten funktioniert dies auch. Für die Übertragung wird das lokale Netzwerk genutzt.
  5. Für alle großen Social Networks sind mittlerweile auch iPhone Programme verfügbar. Hier sind die links zu den Facebook, Xing, Linkedin und Myspace(alle kostenfrei)
  6. Skype (kostenfrei) darf natürlich in dieser Liste nicht fehlen. Wer im Ausland unterwegs ist und ein freies Netz findet, kann sich somit die Roaming Gebühren sparen.
  7. WordPress (kostenfrei). Auf den eigenen Blog von unterwegs unkompliziert zugreifen klappt mit dieser Anwendung ganz ausgezeichnet.
  8. Fahr-Info Berlin (kostenfrei). Zugegeben, dieses Programm ist nur etwas für Berliner. Aber es gibt auch Versionen für Dresden und Stuttgart. Eine gültige Fahrkarte sollte man trotzdem haben, kostet sonst 40 Euro. Meine Anregung an eifrige Programmierer wäre ein „Wo ist gerade ein Kontrolleur – App“ mit Google Maps Einbindung. Würde sich hier gut verkaufen.
  9. DB Navigator (kostenfrei) erlaubt die bequeme Abfrage des Fahrplanes der Deutsche Bahn.
  10. Nifty Words (1,59 €) beinhaltet ein komplettes English – Deutsch Wörterbuch. Das Programm funktioniert wie eine Suchmaschine und liefert als Ergebnis die passende Übersetzung.
  11. Percent Calcuator (1,59 €) errechnet Umsatz, Gewinn und Marge. Außerdem hält es noch andere nützliche Features parat.
  12. Sleep Cycle alarm clock (0,79 €). Der normale Schlaf ist in verschiedene Phasen unterteilt die sich wiederholen. Klingelt der Wecker genau in der Tiefschlafphase, fühlt man sich wie gerädert und kommt nicht so recht auf die Beine. Optimal ist es in der REM (rapid eye movement) Phase aufzuwachen. Sleep cycle Alarm soll genau das realisieren. Anhand der Bewegungen, die im Schlaf vollzogen werden, kann das Programm die Schlafzyklen erkennen und im richtigen Moment den Wecker einschalten.
  13. iOutBank (6,99 €) bietet komfortables Internetbanking direkt vom iPhone aus. Ein kleiner Aufwand stellt die Eingabe des kompletten Tan Blocks dar. Danach funktionieren die Überweisungen problemlos.
  14. Documents (kostenfrei). Es gibt eine Handvoll Anwendungen für das mobile Office. Für einfache Texte und Tabellenkalkulationsaufgaben benutze ich Documents. Es ist simpel und kostenfrei.
  15. Fahrtenbuch (2,99 €). Der zerknitterte Fahrtenbuchblock kann mit diesem Programm getrost im Handschuhfach liegen gelassen werden. Die Auswertung für das Finanzamt muss trotzdem selber übernommen werden. Tipps zur Reisekostenabrechnung gibt es HIER.
  16. ClockIn (2,39 €). Dieses App erlaubt für verschiedene Projekte die Zeitspanne zu bestimmen. Ein sehr nützliches Tool für alle die nach der Anzahl der geleisteten Stunden bezahlt werden, oder einfach zur eigenen Überprüfung wie viel Zeit für Welche Arbeitsschritte benötigt wird.
  17. 1Password (7,99 €). Für jedes der vielen Portale und Onlinedienste, die täglich benutzt werden, benötigt man ein separates Passwort. Da ist es nicht leicht die Übersicht zu behalten. Mit 1Password können alle Passwörter gespeichert und bei Bedarf abgerufen werden.

Zusatztipp: Alle Sparfüchse können unter freeappalert.com nachschauen welche ehemaligen kostenpflichtigen iPhone Programme jetzt „für Umme“ zu haben sind.

Weitere interessante Artikel:

Sich spielend die verdiente Zeit vertreiben – Die 20 besten iPhone Spiele

Diese App macht das iPhone 4 fast zur Spiegelreflexkamera

More love would be better